18.12.2012

Amerika bewaffnet Lehrer und rüstet Schulen auf

die us-schulen werden aufgerüstet. lehrer erhalten gratis-sturmgewehre, schulhausgänge werden mit selbstschussanlagen ausgerüstet. damit reagiert das friedliebende land auf die häufung von amokläufen in amerikanischen schulen

newton.usa.dpl. erneut obama-tränen an der trauerfeier für die amokopfer in newton. der amerikanische präsident will reagieren. es müsse etwas unternommen werden. wie der lupe-blog weiss, testet die us-navy momentan abwehrwaffen, mit denen man die schulen ausrüsten könnte. detektoren alleine brächten nichts, so greg mc allister,  der erzkatholische mediensprecher der us-waffenlobby. die waffenindustrie stelle allen lehrern im lande gratis sturmgewehre zur verfügung. dazu würden in den schulhausgängen selbstschussanlagen eingerichtet, die - nach aktivierung - sich mittels eingbautem detektor automatisch auf den bewaffneten amokläufer ausrichten. die waffen der lehrkräfte ignoriere das gerät.

auf dem bild testet mary stoner, mutter eines der erschossenen kinder, die colt defense uxm704, jenes waffensystem, dass in schulen zum einsatz kommen soll:


Keine Kommentare: